Kinderkart

Kartfahren auch für die Kleinen

Spaß soll sein – Sicherheit MUSS sein! Deshalb müssen Kinder, die bei uns auf der Kartbahn fahren wollen, einen Kinderkart-Führerschein machen.
Hier wird dem Nachwuchs von der Pike auf das Kartfahren beigebracht. Von Flaggenkunde über Bremstechniken bis zum fairen Verhalten auf der Bahn.

Eigene Kinderkarts mit Überrollbügeln, Sicherheitsgurt, verstellbaren Sitzen und Pedalen sowie die passenden Helme gehören deshalb zur Grundausstattung.

Nach wie vor sind die Zahlen der vermeidbaren Unfälle von Kindern im Straßenverkehr viel zu hoch. Deshalb liegt uns der Aspekt der Verkehrssicherheit sehr am Herzen. Unsere Aufmerksamkeit gilt insbesondere der Sensibilisierung der Kinder für die Gefahren im Umgang mit motorisierten Fahrzeugen.

Deshalb benötigen Kinder im Alter von 8 – 14 Jahren einen Kinder Kart Führerschein, um bei uns an den festgelegten “Kinder-Kart-Zeiten” fahren zu können.

Dieser Kurs findet in der Regel jeden zweiten Samstag ab 11:00 Uhr statt und dauert drei Stunden. Die Kosten belaufen sich pro Kind auf nur 60,- €.
Die Kinder-Kart-Führerschein-Prüfung besteht aus einem theoretischen und praktischen Teil und obliegt einer Anmeldungspflicht.

Ist der Kart Führerschein erworben besteht für die Kinder die Möglichkeit, Sonntags zwischen 11:00 Uhr und 14:00 Uhr auf unserer Strecke zu fahren.

Das Kinder-Ticket für einen 10 Minuten Turn kostet Sonntags bei uns € 8,00

Die 5er Karte (die nicht an einem Tag verfahren werden muss) bei uns € 37,50

Die 10er Karte (die nicht an einem Tag verfahren werden muss) bei uns € 65,00

Grundsätzlich ist zu beachten:
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre benötigen immer die schriftliche Einverständniserklärung der Eltern mit Unterschrift der / des Erziehungsberechtigten.

Wir freuen uns über Ihre schriftliche Anmeldung.

E-Mail mit Wunschtermin und Adressdaten an: info@planetkart.de , nach unserer Bestätigung ist der Termin fest.

Termine 2016:

19.11.2016 – ausgebucht
10.12.2016 – ausgebucht

Termine für 2017 kommen zeitnah, wir wollen die Temperaturen im Januar berücksichtigen